Jahreshauptversammlung 2019

Vorstand wurde bestätigt

Am 18. Januar 2019 fand die alljährliche Jahreshauptversammlung der Daadetaler Knappenkapelle im Gasthof Koch statt. Der 1. Vorsitzende, Timo Hölzemann, begrüßte die anwesenden aktiven und passiven Mitglieder und gab einen kurzen Rückblick auf das Vereinsjahr 2018. Insgesamt kamen die Musikerinnen und Musiker im letzten Jahr zu 68 Proben und Auftritten zusammen. Der aktuelle Mitgliederstand beträgt 594.

Nachdem das Jahr 2017 mit den Dirigentenwechseln in den einzelnen Orchestern der Daadetaler Knappenkapelle und dem Start des Blockflötenkurs recht spannend war, verlief das Jahr 2018 eher gediegen für die Knappen. Highlights im letzten Vereinsjahr waren neben „Musik trifft Comedy“, wo u.a. viele aktive MusikerInnen verborgene Talente präsentierten, auch die Marschmusik in Wissen, der Vorspielnachmittag der vereinseigenen Jugend sowie das traditionelle Konzert im Advent.

Neuwahlen des Vorstands

Nach zweijähriger Dienstzeit des Vorstands standen in diesem Jahr wieder Vorstandswahlen an. Alle Vorstandsmitglieder mit Ausnahme von Schriftführerin Daniela Weißenfels stellten sich erneut zur Wahl. Auf Daniela Weißenfels folgt Tanja Schmidt, die einstimmig gewählt wurde.

Der neue Vorstand wird gebildet aus dem 1. Vorsitzenden Timo Hölzemann und seinem Vertreter Manfred Ebener. Die Tätigkeit des 1. Geschäftsführers wird weiterhin von Bernd Weber ausgeführt. Kassiererinnen bleiben Laura Christian und Sabine Weber. Schriftführerin ist Tanja Schmidt.


Der neue Vorstand der Daadetaler Knappenkapelle (vlnr.): Timo Hölzemann, Tanja Schmidt, Manfred Ebener, Sabine Weber, Laura Christian, Bernd Weber*

Dem erweiterten Vorstand gehören an: Marcel Urrigshardt (Leiter Jugendorchester), Kai Urrigshardt (1. Notenwart), Tanja Achtert (2. Notenwartin), Tanja Schmidt (Pressearbeit), Dieter Franz (Webmaster der Homepage www.knappenkapelle.de), Manfred Ebener (Zeugwart), Joachim Daub und Reiner Neufurth (Kassenprüfer), Walter Strunk (Beisitzer), Manfred Weber (Beisitzer), John-Marvin Schneider (Beisitzer).

Ehrungen

Die Ehrung der aktiven Musiker nahmen stellvertretend für den Kreismusikverband Dennis (Kreisjugendleiter) und Katharina (Kassiererin) Keil vor.

Für 10 Jahre aktives Musizieren wurden Malin Gilg, Sönke Lenz, Jana Scheel, Max Scheel sowie Axel Rothbächer mit dem Jugendzeichen in Silber ausgezeichnet.

Das Erwachsenenabzeichen in Silber für 20 Jahre erhielt Marcel Urrigshardt.

Neben den aktiven MusikerInnen wurden auch wieder einige passive Mitglieder für ihre langjährige Treue zum Verein ausgezeichnet. Die Ehrung übernahmen die beiden Vorsitzenden der Daadetaler Knappenkapelle, Timo Hölzemann und Manfred Ebener.

Für 25 Jahre passive Mitgliedschaft wurden Ramona Stein, Anna-Lena Trapp und Nina Weid geehrt.

Seit 40 Jahren fördern die Knappenkapelle: Sigmund Ambroziak, Horst Höfer, Horst Moritz sowie Peter Schäfer.

Für 50 Jahre Vereinstreue wurden geehrt: Monika Ebener, Wilhelm Gontermann, Bernd Hoffmann, Margarete Hofmann, Wilhelm Meyer, Eckhard Nickel, Doris Nickol, Günter Schütz, Herbert Sturm und Werner Sturm.

Timo Hölzemann gratulierte Werner Sturm, Herbert Sturm, Horst Höfer, Axel Rothbächer, Sönke Lenz, Peter Schäfer, Max Scheel, Malin Gilg, Jana Scheel (vlnr.) zur langjährigen Vereinstreue.

Terminvorschau

Zum Ende der Jahreshauptversammlung gab Hölzemann noch einen Ausblick auf die bevorstehenden Vereinshighlights:

  • 16.03.19 „Musik trifft Theater“
  • 30.05.19 Wandertag zu den Derscher Fichten
  • 29.08.-01.09.19 Stadtfest Daaden unter Mitwirkung der Daadetaler Knappenkapelle
  • 03.11.19 Vorspielnachmittag
  • 08.12.19 Konzert im Advent
  • 22.12.19 Weihnachtsmusik.

Darüber hinaus verwies Hölzemann bereits auf das Jahr 2020, in welchem die Daadetaler Knappenkapelle bei einem Zeltfest vom 28.08. bis 30.08. auf 55 Jahre Vereinsbestehen sowie 100 Jahre Blasmusik im Daadetal zurückblicken darf. ity66 \lsdlo

Konzert im Advent 2018 / Traditionelle Weihnachtsmusik in der Daadener Barockkirche am 4. Advent

Klangvielfalt und herausragende Solisten beim „Konzert im Advent“

Am 16.12.2018 fand zum zweiten Mal das „Konzert im Advent“ der Daadetaler Knappenkapelle e.V. unter dem Dirigat von Michael Weib statt. Der Dirigent, der gleichzeitig gekonnt und kurzweilig durchs Programm führte, begrüßte die ZuhörerInnen im vollbesetzten Bürgerhaus mit den Worten „Zeit zum Entspannen und zum Loslassen schenken zu wollen“.

Eröffnet wurde das Konzert mit der festlichen „Jubilation Overture“ von James Barnes. Dem festlichen Auftaktstück folgte die temperamentvolle „Parade oft the Charioteers“, dem „Marsch der Wagenlenker“ aus dem Hollywoodstreifen Ben Hur. Bei diesem Stück begeisterten die Blechbläser mit mörderischen Tönen und einem langen Atem. Beim darauffolgenden Stück bewies wiederum ein Blechbläser, John-Marvin Schneider, was alles auf einer Bassposaune möglich ist. Das „Capriccio“ hielt neben warmen, dunklen Melodien, knallharten Rhythmen, eine gefühlvolle Kadenz sowie technisch höchst anspruchsvolle Passagen sowohl für den Solisten als auch das Orchester bereit. Für dieses grandiose Solostücke wurde Schneider mit tosendem Applaus belohnt.  Mit dem „Latin Pop Special“ versprühten die MusikerInnen lateinamerikanisches Flair im festlich geschmückten Bürgerhaus bevor sie mit dem Marsch „Euphoria“ von Martin Scharnagel zum Programm des Jugendorchesters überleiteten.

Die Kinder und Jugendlichen unter der Leitung von Marcel Urrigshardt bewiesen mit den Stücken „Waltzing Matilda“, „Theme von Jurassic Park“ sowie „Selections from the Greatest Showman“, dass in ihnen großes Potenzial schlummert und der Nachwuchs des großen Orchesters gesichert ist. Für einige der Kinder war es der erste Auftritt mit dem Jugendorchester oder gar der erste Auftritt beim „Konzert im Advent“.

Nach der Pause begrüßte die Daadetaler Knappenkapelle die ZuschauerInnen mit dem bekannten „Westerwald-Marsch“. Es folgte das Solostück für Klarinette „Viktor’s Tale“ von John Williams. Als Solist brillierte hier Max Scheel, der gekonnt den Charakter des Viktor Navorsky aus dem Film „The Terminal“ musikalisch in Szene setzte. Auch hier zollte das Publikum dem begabten Musiker einen stürmischen Applaus. Mit dem „Blumenwalzer“ aus Tschaikowskys Nussknacker-Ballett wurde es so richtig weihnachtlich im Bürgerhaus. Und auch die Filmmusik des Weihnachtsfilmklassikers „Drei Haselnüsse für Aschenbrödel“ begeisterte die ZuhörerInnen. Chiara Gilg und Carolin Sturm brillierten hier auf den Blockflöten. Den Abschluss des Konzerts bildeten der traditionelle „Glück Auf“– Marsch und die Zugabe „Stille Nacht“, mit denen das Publikum in den Abend des dritten Advents hinausbegleitet wurde.

Jugendorchester unter der Leitung von Marcel Urrigshardt
Großes Orchester unter der Leitung von Michael Weib

TRADITIONELLE WEIHNACHTSMUSIK AM 4. ADVENT
IN DER DAADENER BAROCKKIRCHE

Aufgrund des regnerischen Wetters musste die traditionelle Weihnachtsmusik der Daadetaler Knappenkapelle e.V. am 4. Advent kurzfristig in die ev. Barockkirche verlegt werden. Die ZuhörerInnen strömten zahlreich in das Gotteshaus, um sich knapp eine Stunde lang mit den schönsten Weihnachtsliedern auf die Weihnachtsfeiertage einstimmen zu lassen. Auch zwei Weihnachtsmänner schauten vorbei und verteilten Süßigkeiten an die Jüngsten. Die Kinder des ev. Kindergartens sorgten mit schönen Weihnachtsliedern in ihren Engelsgewändern für eine zauberhafte Stimmung. Mit dem traditionellen „Glück Auf“-Marsch verabschiedeten sich die Knappen für das Jahr 2018 von den ZuhörerInnen.

BITTE SCHON JETZT VORMERKEN:

Am 18.01.2019 findet um 20 Uhr die Jahreshauptversammlung der Daadetaler Knappenkapelle e.V. im Hotel Gasthof Koch statt.